NovoDerma GmbH

Die Experten für Piercing, Tattoos & Tattooentfernung


Nach dem Piercen kann,                                                                                         Hier ist die Druckversion.

  • es zu Schwellungen im gepiercten Körperbereich kommen
  • es zu leichten Blutungen kommen
  • Flüssigkeit aus der Wunde kommen, dies ist Wundsekret
  • es zu Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit kommen
  • zu leichten Schmerzen kommen, die mit Schmerzmitteln gelindert werden können
  • vereinzelt zu Entzündungen kommen, diese können mit Meersalzlösung behandelt werden. Sollte die Entzündung stärker sein, frage deinen Piercer um Rat


Um die Wundheilung zu unterstützen solltest du

  • Schwimmbad, Solarium und Sauna meiden
  • vermeide Kontakt mit schmutzigen Fingern
  • wenig Stress, viel Schlaf und möglichst körperliche Belastung in den ersten Tagen haben
  • trage lockere Kleidung damit nichts hängen bleibt
  • ziehe die Verschlusskugel des Steckers regelmäßig nach
  • nimm den Stecker während der Heilphase nicht heraus
  • eine Kontrolle kann nach 14 Tagen erfolgen
  • ein Steckerwechsel kann nach 4-6 Wochen erfolgen, je nach Heilungsstand


Damit dein neues Piercing schnell verheilt und du lange Freude daran hast solltest du folgendes beachten:

Lass am ersten Tag dein Piercing in Ruhe, damit die Wunde sich schließen kann!

So reinigst und pflegst du dein Piercing richtig:

 In den ersten 14 Tagen solltest du es 2-3mal täglich reinigen, danach reicht 1-2mal sofern es problemlos heilt.

  1. Wasche und/oder desinfiziere deine Hände gründlich
  2. Reinige mit einem in Desinfektionsmittel getränkten Wattestäbchen die Seite des Steckers der draußen ist, achte dabei darauf, dass der Stecker ganz sauber ist.
  3. Warte kurz und schiebe ihn vorsichtig durch und reinige die andere Seite genauso

Nach der Heilung beziehe das Piercing bei der täglichen Körperhygiene mit ein.

 

Besondere Hinweise für Oralpiercings wie Zunge, Lippe, Labret, Madonna…

  • rauche in den ersten 3-4 Tagen nur wenig oder gar nicht
  • lutsche Eiswürfel um die Schwellung gering zu halten
  • nach jeder Mahlzeit, Trinken und Rauchen eine alkoholfreie Mundspülung verwenden
  • verzichte in der ersten Woche auf Milchprodukte, Obst sowie scharfes und hartes Essen
  • esse vorsichtig, damit du dich nicht am Piercing verletzt

Die Heilung dauert bei diesen Piercings ca. 4-8 Wochen

 

Besondere Hinweise für Knorpelpiercings wie Bauchnabel, Augenbraue, Brustwarze, Nase, Ohr

  • lass weder Puder, Make-up oder Creme in die Wunde gelangen
  • achte darauf, dass weder Haarfärbemittel, - gel oder Haarspray an das Piercing gelangt

Die Heilung braucht: Bauchnabel ca. 3-6 Monate, Augenbraue ca. 2-3 Monate, Brustwarze ca. 3–6 Monate, Nase ca. 4–8 Wochen, Ohr ca. 4–8 Wochen, Tragus ca. 2-12 Monate

 

Besondere Hinweise für Intimpiercings wie Klitorisvorhaut, Schamlippen…

  • 2-3 Bäder mit Meersalzlösung sind von Vorteil
  • sexuelle Aktivität meiden
  • trage lockere und atmungsaktive Kleidung
  • Eigenurin ist hilfreich, da es die Heilung beschleunigt

Die Heilung dauert ca. 14-21 Tage

E-Mail
Anruf